Unser Service-Telefon:   +49 (2305) 1062528

Evangelische Kindertageseinrichtung Senfkorn

Familienzentrum

Wartburgstraße 111
44579 Castrop-Rauxel
 
Kontaktdaten
Helga Moritz-John  
E-Mail: her-kiga-wartburgstrasse@kk-ekvw.de
Telefon: +49 (2305) 80906

Träger

Evangelischer Kirchenkreis Herne
Overwegstraße 31
44623 Herne
Telefon: 02323 - 986878
Telefax: 02323 - 986834

Angebotene Plätze

Anzahl Plätze: 55
  • ab 4 Monaten
  • ab 2 Jahren
  • ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt

Pädagogisches Profil

  • Wald- und Umweltpädagogik
  • Religionspädagogik mit Gottesdiensten

Kurzinfo

Wir bieten alle drei Gruppenformen:

  • Gruppenform  I  – 20 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren
  • Gruppenform II  –  10 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren
  • Gruppenform III – 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

Unsere Einrichtung ist als faire Kita zertifiziert.

Wir arbeiten integrativ.


 Nach oben

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr


 Nach oben

Schließungszeiten

Die Schließungszeiten der Einrichtung richten sich hauptsächlich nach den Schulferien.
Im ungeraden Jahr ist unsere Einrichtung an den vier Tagen nach Ostern geschlossen; die zweite Hälfte der Schulsommerferien und die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr.

Im geraden Jahr haben wir die erste Hälfte der Sommerferien geschlossen und eine Woche in den Herbstferien. Zudem die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr.

Schließzeiten und –tage werden langfristig vorher angekündigt und sind mit einem Nachbarkindergarten abgesprochen, der für berufstätige Eltern die Ferienbetreuung übernimmt.


 Nach oben

Team

In unserer Einrichtung arbeiten:

  • eine Leitung
  • acht Erzieherinnen
  • eine Kinderpflegerin
  • eine Hauswirtschaftskraft

Unsere Mitarbeiterinnen sind durch Fortbildungen und Schulungen in verschiedenen Bereichen qualifiziert:

  • U 3 Pädagogok
  • Heilpädagogik
  • Schutzauftrag
  • Sicherheit
  • Religionspädagogik
  • Faire Kita
  • Qualitätsmanagement

 Nach oben

Innen

Unser Kindergarten wurde 1964 erbaut. 2014 begannen die umfassenden Umbau- und Aufstockarbeiten an und auf unserer Einrichtung. Raum für eine zusätzliche U3 Gruppe wurde geschaffen, so dass wir jetzt über großzügige Räumlichkeiten verfügen.

In der unteren Etage befinden sich die Räume für die Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren. Dort gibt es ein Kinderatelier, einen Bauraum, einen Spieleraum, ein Kinderrestaurant, Schlaf- und Wickelraum für die kleineren Kinder und eine Kinderbibliothek.

Im Eingangsbereich findet man die Rezeption und ein gemütliches Elterncafe.

Oben sind die Räume der U3 Gruppe. Es gibt einen Gruppenraum, einen Tobe- und Schlafraum sowie einen  großzügigen Nassbereich.


Für alle Kinder ist im Neubau auch eine Turnhalle errichtet worden.

Und unterm Dach gibt es noch einen Besprechungsraum für die großen Kinder.


 Nach oben

Außen

Unser großzügiges Außengelände bietet unseren Kindern vielfältige Möglichkeiten der Bewegung und Naturerfahrung.

Neben Schaukeln, Klettergerüst, Klettergarten, großer Sandkiste  und Wasserspielstelle, bietet der Baumbestand und die Freiflächen Raum zum Spielen, Buddeln, Versteckspiel, Rollenspiel, Matschen und Ex-
perimentieren.

Für die  große gepflasterte Fläche auf unserem Spielgelände stehen den Kindern verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung.

Unser Gelände grenzt gleich an einen Wald, der uns oft zum Spaziergang und Waldtag einlädt. Bei schönem Wetter packen wir auch gern unseren Bollerwagen und wandern zum nahe gelegenen Kanal.


 Nach oben

Pädagogisches Profil

Als evangelische Einrichtung verstehen wir uns als Teil unserer Kirchengemeinde Habinghorst. Durch das Leben unseres Leitbildes, biblische Geschichten und das Feiern gemeinsamer Gottesdienste und Kirchenfeste bringen wir den Kindern unseren Glauben näher.

Wir sind eine vernetzt arbeitende Kindertageseinrichtung und bieten den Kindern folgende Bildungsräume:

  • Atelier
  • Bau und Konstruktionsraum
  • Rollenspielbereich
  • Kinderbibliothek
  • Kinderrestaurant
  • Turn und Bewegungsraum
  • Außenspielbereich und Wald

Jedes Kind erhält die Möglichkeit, sich nach seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen in allen Bildungsbereichen auszuprobieren, Erfahrungen zu sammeln und seine Fähigkeiten zu erweitern.

Unsere Kleinsten – die „Giebelmäuse“- haben sich ihr Reich unter unserem Dach eingerichtet. Die Kleinen wachsen in die vernetzt organisierte Arbeit im Laufe der Zeit hinein.Damit die Giebelmäuse mit Neugier und Freude die Bildungsbereiche erobern können, sind Sicherheit, Vertrauen und feste Rituale wichtig.

Unsere U3 Fachkräfte bieten den Rahmen einer festen Tagesstruktur und mit einem vielfältigen Angebot an Lernerfahrungen.

Wichtig ist uns im Tagesablauf, den Kindern so oft wie möglich die Gelegenheit zu bieten, ihren Bewegungsdrang auszuleben und ihren Körper zu erproben. Darum sind wir viel draußen – auf dem Außengelände, im Wald oder der Gemeindewiese.

Auch Exkursionen und Ausflüge gehören zum Angebot für die Kinder, ihre Umgebung zu erkunden.

Ob Schiffshebewerk oder Theaterbesuch, Erdbeerpflücken auf dem Feld oder Museumsbesuch, Feuerwehr oder Polizei - es gibt viel zu entdecken und erleben.

Wir arbeiten als Grundlage der pädagogischen Arbeit mit folgenden Beobachtungsbogen und Entwicklungsbegleitern:

  • Bildungsbeobachtung – KOMPIK
  • Sprachentwicklungsbeobachtung – BaSiK
  • Portfolios

 Nach oben

Kooperation und Vernetzung

Als Familienzentrum „ Groß und Klein“ arbeiten wir eng mit unseren Verbundeinrichtungen zusammen:

  • Evangelischer Kindergarten Arche, Emscherbruch
  • AWO Kindergarten Recklinghauser Straße

Veranstaltungen für Eltern und Familien, Elternabende und -nachmittage zu pädagogischen oder gesundheitlichen Themen und Beratungsangebote gehören zum Angebot unseres Familienzentrums.

Enge Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und Institutionen in unserem Einzugsgebiet unterstützen die Arbeit und Angebote unseres Kindergartens:

  • Grundschulen
  • Kollegschule
  • Frühförderstellen
  • Jugendamt
  • Praxis der Logopädie
  • Ergotherapeuten
  • Familienhilfen
  • Erziehungsberatung
  • Gesundheitsamt
  • Kinderärzte

 Nach oben

Zusammenarbeit mit Eltern

Für eine optimale Förderung jedes unserer Kinder ist eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig. Dabei ist uns ein wertschätzendes Miteinander wichtig.

Durch Informationen per Aushang, Brief, Fotodokumentation und Gespräche machen wir unsere Arbeit transparent.

Weitere Zusammenarbeit mit den Eltern geschieht durch:

  • Aufnahmegespräch
  • Hausbesuche
  • Elternsprechtag
  • Tür- und Angelgespräche
  • Terminierte Elterngespräche
  • Sitzungen des Elternbeirates
  • Zusammenarbeit mit dem Förderverein unserer Einrichtung
  • Feste und Feiern
  • Familiengottesdienste
  • Ausflüge

 Nach oben

Angebote

Das Castrop-Rauxeler Modell der Familienzentren


Seit 2006 haben Kindertageseinrichtungen die Möglichkeit, sich im Rahmen des Programms Gütesiegel Familienzentrum Nordrhein-Westfalen (NRW) zum Familienzentrum weiterzuentwickeln und ein Zertifikat  zu erhalten. In Castrop-Rauxel arbeiten die Kindertageseinrichtungen in den einzelnen Stadtteilen als Verbund - Familienzentren zusammen. Damit hat nahezu jede Kita in Castrop-Rauxel die Möglichkeit, Familienzentrum zu werden.

Ein Familienzentrum ist ein Ort für die ganze Familie. Es bietet ein Netzwerk von Familienbildung, Familienberatung und Kinderbetreuung und hat einen Überblick über Angebote für Familien im Stadtteil. Viele Angebote stehen Eltern, Kindern und Familien auch vor Ort in den Familienzentren zur Verfügung wie z. B. Gespräche mit der Familien- und Erziehungsberatung, Elterncafes, Krabbel-, Spiel und Bewegungsgruppen.

Auch die evangelische Kindertageseinrichtung Senfkorn ist als Familienzentrum ausgezeichnet und beteiligt sich damit am Netzwerk der Familienzentren in Castrop-Rauxel.


 Nach oben

Elternbeitrag

Allgemeine Informationen und Erläuterungen zum Elternbeitrag. Für die Inanspruchnahme eines Platzes in einer öffentlich geförderten Kindertageseinrichtung - ganz gleich in welcher Trägerschaft - kann ein Elternbeitrag erhoben werden. Dies ist in einer Satzung geregelt. Für die Festsetzung des Beitrages müssen dem Jugendamt Einkommensnachweise vorgelegt werden. Grundlage für die Beitragshöhe sind die 'positiven' Einkünfte. Der sich daraus ergebene Beitrag kann in der entsprechenden Elternbeitragstabelle entnommen werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zum Seitenanfang

Wir sind für Sie da

Bei weiteren Fragen zum Kita-Navigator wenden Sie sich bitte an unsere Servicestelle:

Servicestelle Kita-Navigator
Bochumer Straße 17
44575 Castrop-Rauxel
Telefon: +49 (2305) 1062528
E-Mail: kita-navigator@castrop-rauxel.de

Achtung neue Sprechzeiten

Dienstag 10 - 12 Uhr
Donnerstag 14 - 17 Uhr

Haben Sie Fragen?

Um Ihnen direkt und schneller behilflich sein zu können, haben wir hier Ihre häufigsten Fragen und unsere Antworten für Sie zusammengestellt.
 
Zu den häufig gestellten Fragen.