Pädagogik:
Evangelische Tageseinrichtung Regenbogenhaus

Pädagogisches Profil

Der Leitsatz der Einrichtung: " Komm, wir gehen deinen Weg"

Wir sehen uns als Teil unserer Kirchengemeinde. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Die Einrichtung steht für Normen und Werte im Umgang mit der Schöpfung. Die Wertschätzung von Lebewesen und Gegenständen sind dabei ein wichtiges Anliegen.

Wir arbeiten in Bildungsbereichen. Die Bildungsräume geben den Kindern die Möglichkeit zur Selbsterfahrung und Entdeckung. Außerdem bekommen die Kinder auch die Möglichkeit des Ausprobierens. Es werden Lernsituationen geschaffen, in denen sich die Kinder ihrem Lerntempo entsprechend entwickeln können. Die Kinder haben die Möglichkeit, Spielmaterial, Spielpartner und Spieldauer selbst zu wählen. Der soziale Umgang der Kinder miteinander wird angeregt und gefördert. Während des gesamten Freispiels ist das Frühstückscafe geöffnet. Die Kinder entscheiden  wann und mit wem sie frühstücken möchten. Im Morgenkreis, der auf Gruppenebene stattfindet, wird mitgeteilt, welche Aktionen in den unterschiedlichsten Bildungsräumen angeboten werden. So haben die Kinder die Möglichkeit ihren Tag eigenständig zu gestalten.

Bildungsräume:

  • Bauraum
  • Bewegungsraum
  • Rollenspielbereich
  • Kreativraum
  • Ruheraum
  • Geburtstagsraum
  • Kindercafe//Kinderrestaurant
  • Musikraum
  • U3 Bereich

Kurz und knapp

  • Religionspädagogik mit Gottesdiensten

Kooperation und Vernetzung

Gemeinsam mit St. Franziskus Kindergarten und der städtischen Einrichtung Mikado gehören wir zum Familienzentrum „Auf Schwerin“

Zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit und um Unterstützung für die Familien anzubieten, arbeitet die Tageseinrichtung regelmäßig mit folgenden Institutionen zusammen:

  • Schulen
  • Gesundheitsamt
  • Verschiedenen Praxen (z.B. Logopäden)
  • Sozialpädiatrisches Zentrum
  • Stadt
  • Gemeinde

Die genannten Institutionen bieten Unterstützungs- und Beratungsangebote für interessierte Familien oder andere Bezugspersonen sowie für die Mitarbeiter der Einrichtung. Mit Absprache finden Beratungsgespräche statt oder es gibt  therapeutische Maßnahmen in der Einrichtung. Gesundheitsprophylaktische Maßnahmen zur Zahngesundheit und Ernährung werden in der Einrichtung von Mitarbeiter des Gesundheitsamtes durchgeführt.

Im engen Kontakt mit der Pfarrerin der Gemeinde finden wöchentliche Kindergartenandachten und in regelmäßigen Abständen Familiengottesdienste statt. Jährlich planen wir gemeinsam eine Kinderbibelwoche.