Pädagogik:
Evangelischer Noah-Kindergarten

Pädagogisches Profil

 

Im Ev. Noah- Kindergarten werden die Selbstbildungsprozesse der Kinder unterstützt und gefördert. Der Kindergarten arbeitet nach dem Konzept der vernetzten Arbeit. Es bedeutet, dass die Gruppenräume zu Bildungsräumen umstrukturiert wurden (Bauraum, Atelier, Forscherraum, Bibliothek usw.). Die vielfältigen Bildungsräume bieten den Kindern mehr Platz und Möglichkeiten für eine freie Entfaltung ihrer Selbstständigkeit und Entwicklung. Dabei werden sie von den Erzieherinnen beim Lernen unterstützt, begleitet und gefördert.

Weitere Schwerpunkte:

  • Religionspädagogik mit Gottesdiensten

Als evangelischer Kindergarten möchten wir im täglichen Miteinander christliche Werte vermitteln. Dabei liegt uns besonders am Herzen, den Kindern christliche Lebenseinstellungen und Werte unserer Gesellschaft, wie Toleranz, Nächstenliebe, Rücksichtnahme, Achtung und Wertschätzung nahe zu bringen.

Durch religionspädagogische Angebote und religiöse Symbole werden die Kinder mit dem christlichen Glauben vertraut gemacht. Die biblischen Geschichten in unseren Kindergottesdiensten und Alltagssituationen regen zum Staunen, Nachdenken, Mitmachen und vielfältigen Gesprächen an.

Weitere feste Bestandteile unserer christlichen Erziehung sind:

  • feste Rituale, wie Gebete und Lieder
  • Gesprächsanlasse schaffen, um gemeinsam Wünsche und Gedanken zu teilen
  • Gemeinschaft erleben durch Feste und Feiern
  • Mitgestaltung von Gottesdiensten für und mit anderen Menschen
  • das Kirchenjahr erleben
  • Achtung vor jedem Lebewesen

 

  • Interkulturelle Arbeit

In unserer Einrichtung ist jeder herzlich willkommen. Es  ist schön zu sehen, dass bei uns viele Nationen vertreten sind. Wir lernen und profitieren  voneinander, indem wir die Vielfältigkeit erfahren und erleben. Durch die bunten Charakteren jedes Einzelnen  merken wir, dass wir uns im ständigen „Miteinander-Prozess“ befinden. Die Andersartigkeit von Menschen ist für uns eine Bereicherung, die wir in unserem Haus erfahren, leben und respektieren. Wir lernen unterschiedliche kleine und große  Menschen mit ihren Kulturen kennen. Im alltäglichen  Miteinander erwerben wir die verschiedenen Aspekte der einzelnen Lebensarten, wie z.B. Feste, Religionen, Mentalitäten, Speis und Trank, Sitten und Gebräuche, Kleidung, Sprache und vieles mehr. Das interkulturelle Leben und Lernen kann nur gelingen, wenn Kinder, Familien und das Team ihre Kulturen frei leben können. Die zugehörige Kultur ist von einer großen Bedeutung für die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Dies stärkt das Selbstbewusstsein, die Selbstsicherheit und das Selbstwertgefühl. Sie soll sorgfältig gepflegt und behütet werden.

  • Il Canto

Unser Noah Kindergarten nimmt seit Januar 2011 am Kindergartenprojekt

“ IL Canto “ teil. Dies ist initiiert von Il Canto del mondo, einem internationalen Netzwerk zur Förderung der Alltagskultur des Singens.

Der Il Canto - Singtag ist fester Bestandteil der Kindergartenwoche. Wir treffen uns jeden Montag um 10.30 Uhr mit singfreudigen Senioren der Gemeinde, des Kirchenchores oder aus den Familien unserer Kindergartenkinder zum gemeinsamen Singen in der Turnhalle.

Das Liedgut wird zusammengesetzt aus traditionellen Volksliedern und modernen, der Jahreszeit angepassten Liedern.

  • Projektarbeit

Projektarbeit hat in unserem pädagogischen Alltag mit den Kindern große Bedeutung. Die Kinder machen im Projektverlauf für ihre Entwicklung wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse und können bereits erworbenes Wissen einbringen. In diesem Prozess findet die Erweiterung kognitiver, emotionaler, motorischer und sozialer Kompetenzen statt.

Kurz und knapp

  • Schwerpunkt Musik
  • Religionspädagogik mit Gottesdiensten

Kooperation und Vernetzung

Im Stadtteil Rauxel haben sich vier Tageseinrichtungen zu einem Verbund zusammengeschlossen. Die Verbundeinrichtungen haben sehr unterschiedliche Strukturen und Schwerpunkte und bieten somit ein breitgefächertes Angebot für die ansässigen Familien.

Jede Familie kann hier finden, was sie benötigt und die Ressourcen aller Verbundpartner in Anspruch nehmen. Geschulte und qualifizierte Mitarbeiter in den Bereichen: Motopädagogik, Kinderschutz, Sprachförderung, Entspannungspädagogik, interkulturelle Arbeit und Integration von Familien mit Migrationshintergrund, Religionspädagogik stehen mit Rat und Tat zur Seite. 

Das Familienzentrum Rauxel besteht seit August 2007. Im Oktober 2008 wurde es offiziell zertifiziert.

Angebote und Schwerpunkte

  • Babysitterpool und Vermittlung von Tagesmüttern

  • Notfallbetreuung während der Schließungszeiten

  • Sprachtherapie in den Einrichtungen

  • interkulturelle Angebote

  • offene Sprechstunden der Erziehungsberatung

  • Kurse im Bereich der Gesundheit (Impfungen, Übergewicht, ADHS) orientiert, an den Bedürfnissen der Eltern

  • musikalische Früherziehung, Kurse für Kinder

  • Englischkurse für Kinder

  • Yogakurse für Kinder und Erwachsene 

  • Kunstkurse für Erwachsene in den Einrichtungen

  • eigene Veranstaltungen (jährliche Sommerfeste, Tag der offenen Tür, Trödelmärkte, Tauschbörsen und Basare)

Kooperationspartner

  • Waldschule in Rauxel

  • Berufskolleg, Castrop-Rauxel

  • Erziehungsberatungsstelle Vest, Kreis Recklinghausen

  • Bereich Jugend und Familie der Stadtverwaltung (Jugendamt)

  • Sprachtherapeuten (Bartkowiak-Brühl)

  • Ergotherapeuten (Frau Schößler)

  • Musikschule Dur und Moll

  • Bücherei "Blickpunkt“

  • Seniorengemeinschaft der ev. Paulus Kirchengemeinde

  • Ev. Kirchengemeinde Paulus

  • Schuldnerberatungsstelle Herne

  • Praxis Cirkel & Sczudlek

  • Dr. Carsten Scholz