Innen und Außen:
Städtischer Kindergarten Ökoinsel

Innen

Unsere Einrichtung ist untergebracht in einem schwedischen Holzhaus, das in traditioneller Bauweise errichtetet wurde.

Der Charakter der Holzhäuser und die Schlichtheit setzen sich in den Räumlichkeiten fort.

Bei der Gestaltung der Gruppenräume liegt es uns um am Herzen, mit einfachen Materialien eine gemütliche, schlichte und natürliche Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Dies erreichen wir durch:

  • Unterschiedliche Lichtquellen
  • Dunkles Parkett
  • Pflanzen, die für ein angenehmes Raumklima sorgen
  • Dezente Dekoration

Die klare Gestaltung der Gruppenräume dient den Kindern zur Orientierung und grenzt die verschiedenen Bereiche ab (Ruhe,- Kreativ,- Spiel,- und Essbereich.

In der Einrichtung sind die Möbel aus massivem Holz. Diese sind flexibel einsetzbar.

Das Spielzeug in den Gruppenräumen besteht hauptsächlich aus Naturmaterialien. Diese werden nach Bedarf immer wieder ausgetauscht. Das Bastelmaterial ist immer für die Kinder zugänglich.

Außen

Das  großzügige Gelände der Ökoinsel ist von Bäumen, Sträuchern und Büschen umwachsen.

Das Außengelände lässt sich in drei Bereiche aufteilen:

  • Spielplatz
  • Innenhof
  • Insel ( Ställe der Tiere, ökologischer Garten)

Spielplatz

Der Spielplatz ist bewusst mit wenigen Geräten ausgestattet. Es gibt eine „Nestschaukel“, ein Schaukeltier, eine Wippe, einen Sandkasten und eine Wasserbaustelle. Auch hier wurde beim Material bedacht, dass unsere Geräte aus Holz angefertigt wurden.

Innenhof

Die Begrenzung des Innenhofes bilden die drei Gebäude, die durch eine Veranda U-Förmig miteinander verbunden sind.

In der Mitte, zwischen den Gebäuden, steht ein Lindenbaum. Besonders im Sommer finden rund um den Baum verschiedene Spiele sowie das Frühstück/Mittagessen statt.

Der Innenhof wird gerne bei Festen als zentraler Ort zum Feiern genutzt.

Insel

Unserer Tageseinrichtung steht ein großer Garten zur Verfügung der vielen Tieren ein zu Hause bietet. Liebevoll nennen wir diesen Teil unseres Außengeländes „Die Insel“. Auf unserer Insel leben: Ziegen, Hühner, Gänse, Meerschweinchen, Kaninchen, ein Hängebauchschwein, Frösche, Molche und Eidechsen.

Der Garten hat viele Nutzflächen auf denen Pflanzen, Hochbeete, ein Gewächshaus und eine Kräuterspirale stehen. Diese bieten Platz und gute Voraussetzungen, um Gemüse, Kräuter etc. für die Kindergartenküche anzupflanzen. Ergänzt wird das Ganze durch Obstbäume und Beerensträucher. Zusammenhänge wie säen, wachsen, ernten und weiterverarbeiten von Obst und Gemüse werden von den Kindern spielerisch im Alltag erlebt und umgesetzt. Die Kinder haben die Möglichkeit Naturerfahrungen zu sammeln, die heutzutage leider immer seltener werden, wie z. B. Reinigung der Tiere und Ställe, einsammeln der frisch gelegten Eier, säen und ernten.

Zum pädagogischen Konzept gehört, dass wir zwei Mal pro Woche den Kindergarten verlassen und die Spielplätze in der Nähe sowie den nahen Wald und das Feld besuchen.